Die zweite Nummer mit Natt aus Nong Bua Lamphu

Dieser Artikel wurde erstellt am: 20.01.2021 - 11:05

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Pattaya, Schläge in den Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Gestern Abend war นัด (Natt) aus Nong Bua Lamphu zum zweiten Mal bei mir im Bett und ich hab‘ sie gebumst. Damit ist schon fast alles gesagt denn viel mehr ist nicht passiert. Beim ersten Mal vor zwei Tagen dachte ich noch, ich hätte vielleicht eine neue Favoritin gefunden aber jetzt bin ich schon nicht mehr so begeistert von ihr.

Sie kam gestern Abend pünktlich um zehn am Hotel an und wir sind gleich in mein Zimmer gegangen. Mehr konnten wir auch nicht machen denn wegen diesem blöden Corona ist um die Zeit alles geschlossen. Ich hatte mich schon auf ihren Hintern gefreut denn der ist wirklich ein Leckerbissen. Wie vor zwei Tagen wollte ich den küssen und mit dem Gesicht streicheln. Das wollte ich lange und mit Hingabe machen denn wir hatten ja die ganze Nacht Zeit. Sie hat sich aber erstmal geduscht obwohl ich ihr gesagt hatte, daß ich das nicht will. Sie war der Meinung, daß das sein muß und war lange im Bad. Als sie raus kam hatte sie ihre kleine rote Hose wieder an und damit genau das versteckt, das ich eigentlich gerne gesehen hätte.

Auf dem Bett ging es dann ziemlich schnell. Mein Schwanz war ausreichend hart denn ich hatte vor zwei Stunden eine Ganze von meinen Spezialpillen genommen und die hatte genug Zeit, um ihre Wirkung zu entfalten. Jetzt endlich hat sie die kleine rote Hose ausgezogen und lag nun nackt vor mir. Ich hätte mich gerne noch ein bißchen mehr mit ihr beschäftigt aber sie wollte das nicht. Ich sollte es jetzt machen und dann zu mit meinem Rechner gehen und arbeiten. Wirklich schade denn ich hätte ihren Hintern gerne geküßt.
Der Schwanz war hart und der Kondom war drauf also rein ins Paradies. Ich hab‘ angefangen meine Bahnen zu schreiben und der Schwanz hat gut durch gehalten. Wie die letzten Male hab‘ ich richtig schnell gebumst und der Schwanz hat gekribbelt wie verrückt. Während dem Bumsen hat sie mir den Bauchnabel gestreichelt und das war der Turbo. Nach der üblichen Zeit hatte ich den P.O.N.R. erreicht und die Soße wurde in den Kondom gepumpt. Ich bin noch kurz auf ihr liegen geblieben und hab‘ den Schwanz nochmal langsam hin und her geschoben. Dann wollte ich ihn raus ziehen und sie hat wieder den Kondom fest gehalten. So konnte ich zwar den Schwanz aus dem Kondom raus ziehen aber den hatte sie wohl noch in der Pussy. Anders kann es nicht gewesen sein und sie ist ins Bad gegangen während ich noch mit tropfendem Schwanz auf dem Bett gesessen habe. Wenigstens hat sie mir eine Rolle Papier gegeben damit ich mir die Tropfen abwischen konnte.

Sie war lange im Bad und in der Zeit konnte ich mich ein bißchen erholen. Danach haben wir uns ein bißchen unterhalten aber ich hätte mich viel lieber mit ihr beschäftigt. Die Frau ist einfach lecker und wenn man so eine bei sich im Bett hat, muß man das auch ausnutzen. Das wollte sie aber nicht und das gibt dicke Minuspunkte. Wirklich schade.

Am nächsten Morgen ist sie früh aufgestanden. Ich hätte mich zwar liebend gerne noch ein bißchen mit ihr beschäftigt aber sie ist ins Bad gegangen und als sie raus kam hat sie sich angezogen. Ich war etwas enttäuscht denn die eigentliche Handlung hatte höchstens eine halbe Stunde gedauert und die restliche Zeit hat sie geschlafen. Wenigstens sollte sie sich als Bonus auf meinen Bauch stellen und das hat sie gemacht. Ich glaube, das macht sie gerne. Sie läßt mich nicht gerne an sich ran aber wenn sie auf meinem Bauch steht, kann ihr nichts passieren. Der Bauch war fit und sie ist wieder auf mir gesprungen. Zwar nicht hoch und das wollte ich auch gar nicht. Ich hatte dabei kein Kissen unter dem Rücken und hab‘ den Bauch einfach nur raus gestreckt.

Zum Abschluß sollte sie mir noch ein paar Faustschläge in den Bauch geben. Dazu hab‘ ich mich mit dem Rücken an die Wand gelehnt und mich ausgestreckt. Der Bauch war ihr schutzlos ausgeliefert und sie hat es richtig krachen lassen. Wahnsinn, was der Bauch in den letzten Tagen alles einstecken mußte.

Wird es ein Wiedersehen mit dieser Frau geben? Das Gefühl beim Bumsen ist wirklich gut und das ist nicht bei jeder so. Aber sie versucht immer mich von ihr fern zu halten und das gibt dicke Minuspunkte. Warum soll ich so eine dann nochmal nehmen und bezahlen? Als nächstes ist mal wieder eine andere dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am