Buh aus Chumphorn war meine Nummer fünf in diesem Jahr

Dieser Artikel wurde erstellt am: 31.03.2022 - 18:42

Mit folgenden Kategorien: Bauchnabel, Pattaya, Thailand, Thailänderin


Endlich mal wieder eine Neue. So könnte die heutige Überschrift auch lauten denn ich komme in meiner Zählung nur noch langsam voran. Vor ein paar Jahren hatte ich zwei oder manchmal auch drei neue Frauen in einer Woche gehabt aber irgendwie ist die Luft raus. Wirklich blöd, denn ich bin in Pattaya und könnte bumsen wie ein Weltmeister aber das Verlangen ist weg.

Die letzte Neue liegt weit hinter mir. Das war die ริน (Linn) aus Khon Kaen am 27. Januar. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.

Ein paarmal war die Vermittlerin วัน (Wann) bei mir im Bett aber das hab‘ ich schon gar nicht mehr in dieses Tagebuch aufgenommen.

Ich glaube, es war vor einer Woche, als วัน (Wann) das letzte Mal bei mir war. Wenn man sich näher kennt, bildet sich ein gewisses Vertrauen und ich konnte sie überreden, mir eine lange Nadel tief in den Bauchnabel zu stechen. Das war etwas, das eigentlich in dieses Tagebuch mit rein gehört, aber ich war ganz einfach zu faul.

Im Grunde hab‘ ich auch gar keine Lust, die heutige Nummer mit der neuen zu beschreiben. Wenigstens für die Statistik muß ich es aber tun denn sonst kann ich dieses Tagebuch auch einschlafen lassen. Ursprünglich wollte ich mit dem Tagebuch nur einen Überblick über meine Frauen bekommen. Die ganzen Bauchmassagen, die ich mir fast jeden Tag gebe, sind zwar ganz schön aber gehören streng genommen vom Thema her eigentlich gar nicht in mein Tagebuch. Hier sollten eigentlich nur meine Abenteuer in fremden Betten beschrieben werden also muß die heutige Nummer mit rein.

Die Neue ist gewissermaßen eine alte Bekannte, nämlich die gute ปู (Buh) aus Chumphorn. Ich kenne ปู (Buh) schon seit Oktober 2020. Sie ist die Frau, die vor anderthalb Jahren zusammen mit มะนาว (Manao) auf meinem Bauch gestanden hat. Sie ist auch die, die gefilmt hat als มะนาว (Manao) auf meinem Bauch gesprungen ist.

Vor ein paar Wochen war ich das letzte Mal bei ihr im Salon und hab‘ mich von ihr massieren lassen. Genau genommen hat sie mich zwar nicht massiert sondern hat nur auf meinem Bauch gestanden, aber das war halt eine Bauchmassage. Bei der Gelegenheit hatte ich sie gefragt, ob sie vielleicht mal eine Nacht in einem Zimmer mit Klimaanlage schlafen will. Das war frech aber scheint hier in völlig normal zu sein und dem entsprechend hat sie auch geantwortet. Ich sollte halt sagen wann ich es will und sie sollte mir ihren Preis nennen.

Vor ein paar Tagen hatte ich es schon versucht und einen Termin mit ihr vereinbart. Sie kam ziemlich pünktlich zum Treffpunkt aber nur, um im letzten Moment noch abzusagen. Gestern hat es geklappt und wir haben uns um zehn Uhr ein zweites Mal getroffen.

Ich kann mir nicht helfen aber ich finde sie wirklich nicht hübsch. Vor ein paar Monaten hatte ich geschrieben, daß ich sie als Mensch sehr mag aber sie keine weibliche Ausstrahlung hat. Das Gleiche dachte ich sofort wieder, als ich sie da so kommen sah.

Im Zimmer hab‘ ich als erstes eine ganze Spezialpille genommen während sie im Bad war. Ich hatte eigentlich kein Verlangen, sie nackt zu sehen. Vielleicht sollte ich mir beim nächsten Mal eine jüngere nehmen. Eine mit durchtrainiertem Bauch und dickem Hintern hatte ich schon lange nicht mehr.

Alles lief ohne Eile ab denn wir hatten ja noch die ganze Nacht vor uns. Wir lagen zusammen im Bett und haben uns unterhalten. Uns beiden war aber klar, daß da noch mehr kommen sollte. Sie irgendwann hat angefangen, an meinem Schwanz zu spielen und der hat in entsprechender Weise reagiert. Ich hatte zwar das Gefühl, daß der seine volle Härte nicht erreicht hat, trotzdem wollte ich es probieren. Immerhin hatte ich eine ganze Spezialpille genommen, also Kondom drauf und Schwanz rein. Ich glaube, es hat ihr gefallen und so sollte es ja auch sein. Zwar bin ich der, der bezahlt aber es sollte doch bitte keine Vergewaltigung sein.

Der Schwanz hat am Anfang noch ganz gut mitgespielt aber während dem Bumsen ist er langsam weich geworden. Und das, obwohl ich eine Ganze von meinen Spezialpillen genommen hatte. Ich hatte überhaupt kein Gefühl mehr in der Schwanzspitze und mußte aufgeben. Sie hat irgendwas gesagt, das sich wie eine Entschuldigung angehört hat. So, als ob sie daran Schuld wäre, daß es bei mir nicht klappt.

Ein paar Minuten später kam der zweite Versuch aber auch der war ohne Erfolg. Der Schwanz war einfach nicht richtig hart und dann geht es nicht. Ich alles versucht und war echt fertig. Ich hab‘ sogar leicht gezittert. Das ist wirklich nicht der Sinn vom Bumsen. Ich hatte keine Kraft mehr und mußte mich erstmal ausruhen.

In der Nacht haben wir ruhig geschlafen. Heute Morgen bin ich früh aufgewacht und, Wie ich es gestern Abend schon erwartet hatte, war mein Schwanz hart. Ich wollte es jetzt nochmal probieren. Vielleicht hätte ich eine Halbe von meinen Spezialpillen nachschmeißen sollen, um ganz sicher zu gehen, daß es diesmal klappt, aber die sind halt ziemlich ungesund und ich will es mit denen nicht übertreiben. Ich hab‘ den Schwanz langsam eingeschoben und glaube, sie hatte dabei auch ihren Spaß. So sah es zumindest für mich aus.

Während dem Bumsen hat sie mir mein Plastikmesser in den Bauchnabel gedrückt. So wie die anderen Masseurinnen das auch immer gemacht hatten. Dabei hab‘ ich mir vorgestellt wie sich das Messer bei jeder Bewegung in den Bauchnabel einmassiert. Das ist zwar nicht passiert aber das Gefühl war einfach klasse.

Nach etwas mehr als der üblichen Zeit kam die Soße und der Spaß war vorbei. Nicht nur mein Spaß war vorbei sondern auch ihr Spaß und ich bin noch eine halbe Minute auf ihr liegen geblieben. „Good morning“ hab‘ ich leise zu ihr gesagt und ihr ein Küßchen gegeben.

Gegen halb neun sind wir zusammen zum Frühstück gegangen und danach haben wir uns verabschiedet.

Soll ich die gute ปู (Buh) noch ein zweites Mal nehmen? Ich glaube, diese Frage kann ich mit einem klaren „Ja“ beantworten. Leider ist ihr Hintern alles andere als prall und außerdem ist sie nicht besonders hübsch aber dafür hat sie Geduld mit mir gehabt und alles richtig gemacht. Und mich außerdem nicht geärgert. Das ist halt auch was wert.

ปู (Buh) aus Chumphorn war meine Nummer fünf in diesem Jahr und meine Nummer 278 seit Beginn der Zählung am 01.01.2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am