Das Jahr ist schon fast wieder um

Dieser Artikel wurde erstellt am: 03.12.2023 - 17:37

Mit folgenden Kategorien: Gedankenspiel


Unter meinem Schrank hab‘ ich heute ganz zufällig eine Waage gesehen. Keine Ahnung, wie lange die da schon steht. Zu meiner Überraschung war die Batterie noch nicht leer, also hab‘ ich mich mal wieder gewogen. 64 Kilo mit leichter Kleidung war das Ergebnis. Beim letzten Mal vor ein paar Monaten hatte ich noch 66 Kilo gewogen. Weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mir jetzt Sorgen machen muß oder ob das noch normal ist. Immerhin hatte ich vor ein paar Jahren schon mal über 70 Kilo gewogen. Vielleicht ist ja auch die Waage kaputt. Auf jeden Fall bin ich mit 64 Kilo leichter als die meisten Frauen, die ich normalerweise bei meinen Massagen auf dem Bauch zu stehen habe.

Vor ein paar Jahren hatte ich mir vorgenommen, es einmal mit einer 100 Kilo Frau zu versuchen. Die sollte weiter nichts machen als einfach nur drei Minuten am Stück auf meinem Bauch zu stehen. Mehrmals natürlich.

100 Kilo sind mehr das anderthalb fache von meinem eigenen Körpergewicht. Es wäre also eine ziemliche Herausforderung für den Bauch aber ich hab‘ keinen Zweifel, daß der das schafft. In Gedanken bin ich sogar schon bei dem Doppelten, aber das ist Zukunft. Meinen persönlichen Rekord hatte ich vor ein paar Monaten aufgestellt, als ich zwei Masseurinnen gleichzeitig auf dem Bauch zu stehen hatte. 108 Kilo hatte ich bei der Gelegenheit einmal für einen kurzen Moment auf dem Bauch. Und ich glaube, es geht noch mehr denn ich kann mich nicht erinnern, daß ich danach irgendwie Probleme oder Bauchschmerzen hatte. Die hatte ich aber, als eine mit 45 Kilo auf mir gesprungen ist. Das Springen hat dem Bauch absolut nicht geschmeckt.

Nun ist das Jahr 2023 auch bald wieder um. Die Aktion mit der 100 Kilo Frau steht immer noch auf meiner Todo Liste. Auch die Aktion, bei der ich mir von einer Frau 20 Mal von vorne in den Bauch treten lassen wollte, steht noch aus. Der Bauch ist zwar schon oft mit Füßen getreten worden aber das ist immer passiert, als ich auf der Seite gelegen hatte und nicht im Stehen.

Da hab‘ ich nun zwei Dinge, die ich seit Jahren vor mir herschiebe. Ich glaube, daß ich diese beiden Vorhaben mit ins nächste Jahr nehmen werde. Hier in Pattaya sollte das kein Problem sein. Es ist halt, wie immer, eine Frage des Geldes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: Alexander am