Eine gute Bauchmassage in Pattaya

Dieser Artikel wurde erstellt am: 05.01.2024 - 15:39

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Richtig brutal, Springen auf Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling, Tritte in den Bauch


Die heutige Bauchmassage war nicht meine erste in diesem Jahr und sicher auch nicht meine letzte. Wahrscheinlich war das schon die achte oder zehnte und wie immer hat die Masseurin sich dabei mit ihrem vollen Gewicht auf meinen Bauch gestellt. Also alles ganz normal. In sofern besteht eigentlich kein Grund, die Massage hier zu erwähnen, allerdings hatte ich heute zum ersten Mal in diesem Jahr meine große Kamera dabei und durfte ein paar Bilder machen. Die sind wie immer gut geworden und es ist klar, daß die hier eingestellt werden.

Pimm betritt den Bauch
Gleich steht sie auf mir
Pimm steht mit einem Fuß auf meinem dicken Bauch
Sie belastet den Fuß
Ziemlich bald hatte der Bauch genug
Der Bauch kämpft gegen das Gewicht an
Der Bauch will nicht mehr
Das schmeckt dem Bauch überhaupt nicht
Der Bauch ist am Ende
Der Bauch hat keine Chance

Der Fuß sinkt tief in den Bauch ein


Eine ganz kleine Zusammenfassung:

Zu Beginn hatten wir nicht auf die Uhr geschaut. Ich sowieso nicht und พิมพ์ (Pimm) hat es wohl auch vergessen. Wir machen immer so lange, bis der Bauch am Ende ist. Insgesamt kann die Massage kaum länger als eine halbe Stunde gedauert haben, denn die gute พิมพ์ (Pimm) hat es dem Bauch so richtig gegeben.

Gleich zur Begrüßung hat sie mir unten vor dem Eingang noch gesagt, daß die sich vor ein paar Wochen den großen Zeh gebrochen hat und mir darum nicht in den Bauch treten kann. Auch Faustschläge in den Bauch gingen nicht weil ihr die Hände weg getan haben. Dafür hat sie mit den Füßen aber umso brutaler gearbeitet.

Zuerst hab‘ ich auf dem weichen Bett gelegen. พิมพ์ (Pimm) hat sich gleich ohne jede Vorbereitung auf meinen Bauch gestellt und angefangen zu wippen. Das weiche Bett war dabei so etwas wie ein Trampolin. Ich hab‘ ja schon einige Frauen auf den Bauch zu stehen gehabt, aber พิมพ์ (Pimm) ist ohne Zweifel eine der brutalsten. Immer wieder hat die sich auf den Bauch gestellt und gleich angefangen zu wippen. Obwohl sie am Anfang noch gesagt hatte, daß sie sich den Zeh bebrochen hatte, hat sie mir dann aber doch ein paarmal in den Bauch getreten während ich auf dem Bett auf der Seite lag.

Später haben wir gewechselt. Ich hab‘ mich auf den Boden gelegt und hier sind auch die Bilder entstanden. Hier ist sie dann sogar noch auf mir gesprungen, und das mit 54 Kilo. Entweder, die wollte es mir recht machen oder die ist mehr als nur ein bißchen sadistisch veranlagt. Auf jeden Fall war das Gift für den Bauch. Nach einer geschätzten halben Stunde hatten wir uns darauf geeinigt, daß die Zeit jetzt um ist.

Jetzt braucht der Bauch erstmal ein paar Tage Ruhe, um sich von der Massage zu erholen. Keine Ahnung warum ich das gemacht habe, glaube aber, ich würde es wieder tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: Alexander am

Schlagwörter: