Versuchungen sollte man nachgeben. Man weiß nie, ob sie wieder kommen.

Dieser Artikel wurde erstellt am: 20.12.2013 - 15:26

Mit folgenden Kategorien: Hinternküssen, Liebesakt, Massagesalon, Thailand, Thailänderin, แสงไทยวิลล่า


Ich komme gerade aus der แสงไทยวิลล่า (Säng Thai Villa) in Saraburi und hab‘ mich dort bestens amüsiert.
Es ist schon erstaunlich, daß Massagen so unterschiedlich sein können. Vor zwei Tagen war ich etwas enttäuscht und dachte, daß alle Mädchen in der แสงไทยวิลล่า (Säng Thai Villa) den gleichen Service bieten, aber heute hab‘ ich einen Volltreffer gelandet. Beim zweiten Mal weiß man, wo man hingehen muß, was es kostet und wie es dort läuft.
In der แสงไทยวิลล่า (Säng Thai Villa) sitzen die Masseurinnen wie Plüschtiere auf einer Auslage und man sucht sich eine aus. Die wird dann nach ihrer Nummer aufgerufen und erst dann sieht man sie in voller Größe und Schönheit. Für die Leistung muß man an der Kasse bezahlen, dann geht man mit ihr in ein Zimmer. Dort ist ein Bett und eine große Wanne.

Meine heutige Partnerin hatte die Nummer 88. In der Auslage sah sie ganz hübsch aus. Dort war sie sehr züchtig gekleidet und ich mußte versuchen, mir vorzustellen, wie sie wohl nackt aussieht. Das gelingt nicht immer und manchmal kauft man die Katze im Sack. Erst im Zimmer hab‘ ich sie dann richtig angesehen und war echt begeistert. Sie war sehr gut proportioniert und schön braun und hieß Fisch. In Thailand hat absolut jeder einen Spitznamen und wenn man den ins Deutsche übersetzt, kommt ein Wort wie Fisch dabei raus.
Was die Proportionen der Hintern angeht so sind die Thailänderinnen einfach Weltspitze und auch die gute Fisch hatte einen wunderhübschen runden Hintern.

Das Programm begann mit einem gemeinsamen Bad in einer Wanne. Hier hat sie mich richtig auf Trab gebracht, was eigentlich gar nicht nötig war, denn als ich ihren Hintern gesehen hatte, war ich schon auf 180.

Als der erste Akt in der Wanne fertig war sind wir zusammen auf das Bett gegangen. Ich hab‘ ihr gesagt, daß sie sich einfach nur mit dem Gesicht nach unten auf das Bett legen soll. Mehr sollte sie nicht machen und mehr wollte ich gar nicht. Jetzt war ich kurz davor den Verstand zu verlieren denn sie lag nackt vor mir und ich durfte mit ihr machen, was ich wollte. War das ein herrlicher Anblick. Ich kann mich nicht erinnern, daß ich schon mal einen so schönen Hintern geküßt habe. Im Ernst: Ich konnte gar nicht mehr aufhören. Frisch gebadet und duftend ist so ein kleiner Hintern noch viel appetitlicher. Ich bin so richtig in einen Kußrausch gekommen und wußte in diesem Moment, wofür ich eigentlich lebe. Irgendwann hab‘ ich es nicht mehr ausgehalten und wir haben das gemacht, weswegen wohl jeder Gast in dieses Haus kommt. Es war ein Liebesakt vom Feinsten und der Besuch in diesem Haus hat sich auf ganzer Linie gelohnt.

Für einen Europäer ist Thailand einfach das Paradies. 90 Minuten mit einer Frau, die direkt vom Laufsteg einer Modell Show stammen könnte, bekommt man hier einfach so für 33 Euro. So macht der Urlaub richtig Spaß. Wirklich schade, daß die Natur dem Mann so enge Grenzen gesetzt hat und man nicht so oft kann wie man will.

Liebe Fisch, Dein wunderhübscher Hintern wird mir für immer in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: Alexander am

Schlagwörter: