Vielleicht noch einmal Spaß in Thailand

Dieser Artikel wurde erstellt am: 15.01.2014 - 14:18

Mit folgenden Kategorien: Gedankenspiel


Wenn man zu oft bumst, macht es irgendwann keinen Spaß mehr sondern artet in Arbeit aus. Das muß ich gerade feststellen. Mit dem Bumsen ist es wie mit dem Essen: Am besten schmeckt es, wenn man richtig Hunger hat aber wenn man satt ist, geht einfach nichts mehr. Man kann das sehr gut miteinander vergleichen.

Ich war in den letzten 14 Tagen mit fünf Frauen im Bett und das war vielleicht ein bißchen viel. Jetzt sollte ich vielleicht eine Pause machen und dann schmeckt es auch wieder richtig gut.
Nun gibt es aber den Spruch: „Der Appetit kommt mit dem Essen“ und das gilt für das Bumsen natürlich auch. Im Klartext bedeutet das: Wenn man erstmal mit einer Frau in einer Wanne sitzt dann kommt der Appetit auf mehr von ganz alleine. Es ist ein ganz besonderer Moment wenn man mit dem Schwanz bei einer Frau in der Pussy ist oder die Zunge über ihren Hintern gleiten lassen kann und solche Momente muß man genießen. Dabei darf sich keine Routine einschleichen. Bumsen und Hinternküssen müssen ganz besondere Bonbons bleiben.

In ein paar Tagen bin ich wieder in Deutschland und dann fängt eine Durststrecke an. Dann ist Schluß mit Hinternküssen denn dort ist es kalt und bei tiefen Temperaturen komme ich einfach nicht richtig auf Touren. Also werde ich wohl die nächsten zwei oder drei Monate hungern müssen. Vielleicht sollte ich deswegen doch noch ein letztes Mal die Gelegenheiten nutzen, die es hier in Thailand gibt. Ich habe ja noch zwei Tage Zeit und spätestens, wenn ich wieder in Deutschland bin, würde ich mich ärgern, wenn ich die Möglichkeiten nicht genutzt hätte.
Eine letzte Nummer geht vielleicht noch aber dann ist wirklich Schluß. Das wäre dann die Nummer sechs in diesem Jahr und das ist doch ein guter Anfang.
Es ist mein Ziel für dieses Jahr mit mindestens 26 Frauen ins Bett zu gehen. Wenn ich mir also in Thailand noch eine Frau vornehmen würde dann blieben noch 20 um das Ziel zu erreichen und das sollte doch möglich sein. Mal sehen, ob es klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am