Die letzte Nummer vor Weihnachten mit Marta

Dieser Artikel wurde erstellt am: 23.12.2014 - 22:48

Mit folgenden Kategorien: Lettin, Zeppelinstraße 17


Heute bin ich ganz knapp an meiner Nummer 55 in diesem Jahr vorbei geschrammt. Es hat nicht sollen sein und Frau Nummer 55 muß halt noch ein bißchen warten.
Es war etwa 13:00 Uhr an einem kalten Dienstag im Dezember. Morgen ist Heilig Abend und ich wollte heute noch mit einer Frau ins Bett gehen. Ich hatte mir ein paar Nummern aus dem Internet raus gesucht und wollte nun zu einer von denen gehen, die hinter diesen Nummern standen und sie nach allen Regeln der Kunst bumsen. Das sollte quasi ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk an mich selber sein und ich hatte mich schon tierisch drauf gefreut. Ich wollte das ganze Programm mit der Dame durch spielen, also nicht einfach nur Bumsen, sondern vorher eine oder zwei Runden Trampling und anschließend ein paar Minuten Hinternküssen.

Ich hatte zwei oder drei Nummern angerufen aber keine ist ans Telefon gegangen. Also hab‘ ich es einfach wieder bei Marta aus Lettland probiert. Am letzten Sonntag war ich das erste Mal bei Marta und war ziemlich begeistert. Sie hatte zwar nicht viel gemacht aber ich war sehr zufrieden und das ist die Hauptsache.
Marta ist ans Telefon gegangen und zehn Minuten später war ich bei ihr in der Wohnung. Nochmal zehn Minuten später war ich bei ihr im Bett und das, was wir da gemacht haben war echt toll. Auf meiner persönlichen Liste mit Favoritinnen ist Marta heute um einen Platz nach oben gerutscht denn sie hat alles gemacht, um das ich sie gebeten hatte. Das Treffen war fast so, als ob zwei alte Freunde sich nach langer Zeit wieder sehen und sich sofort gut verstehen. Damit ist eigentlich schon alles gesagt und ich kann mir die Details sparen.

Marta, wir sehen uns wieder, verlaß Dich drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am