Die zweite Nummer mit Elena aus Griechenland

Dieser Artikel wurde erstellt am: 26.09.2014 - 21:50

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Bauchnabel, Face sitting, Griechin, Gymnasiumstraße 145, Hinternküssen


Heute war ich wieder in der Gymnasiumstraße 145 in Pforzheim bei der Elena aus Griechenland und es war einfach toll. Es ist jetzt bald fünf Stunden her, daß ich bei ihr war, aber ich zittere immer noch und ich sage ganz laut Wow.

Die Frau ist genau mein Typ. Sie ist ziemlich klein und wiegt höchstens 40 Kilo und ich sage es ganz ehrlich: Bisher hab‘ ich solche Frauen immer übersehen aber seit letztem Montag, als ich zum ersten Mal bei ihr war, finde ich die kleine Elena einfach nur turbogeil. Seit dem gibt es einen neuen Stern auf meiner Liste mit Favoritinnen. Sie hat winzig kleine Tittchen und so einen süßen Hintern, daß ich mich gar nicht entscheiden konnte, wo ich zuerst dran lecken sollte.

Das ganze Treffen mit ihr lief von Anfang an gut. Zuerst hab‘ ich mich wie immer geduscht, denn das gehört einfach dazu. Als ich zurück in ihr Zimmer kam, hat sie dort schon auf mich gewartet und dann ging es richtig rund. Sie hat sich langsam ausgezogen und der Anblick war schon fast das Geld wert, das ich ihr gegeben hatte. Dann kam sie zu mir ins Bett und hat es sich auf einem Kissen bequem gemacht.
Manchmal starte ich mein Programm indem ich mich einfach auf das Bett lege und warte, was die Frau macht, aber bei der Elena war ich so heiß, daß ich sofort an ihr knabbern und lecken wollte. Ich hab‘ mich gleich an ihre niedlichen kleinen Tittchen ran gemacht und mich da dran fest gesaugt. Normalerweise interessieren mich die Titten gar nicht so sehr. Ich kann nicht sagen warum das so ist, aber wenn ich eine hübsche Frau sehe, dann ist ihr Hintern für mich schon immer viel interessanter gewesen, als ihre Oberweite. Also hab‘ ich ihr gesagt, daß sie sich umdrehen soll und das hat sie auch verstanden und hat mir ihren nackten Hintern entgegen gestreckt.
Ich kann wirklich nicht sagen, welche von den 40 Frauen, mit denen ich in diesem Jahr schon im Bett war, den schönsten Po gehabt hat, aber die Elena ist ganz oben in der Spitzengruppe mit dabei. Ich hab‘ wie ein Hund mit der ganzen Zunge an ihrem Hintern geleckt und mich dabei so restlos glücklich gefühlt, daß ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte.

Nach ein paar Minuten war der erste Rausch vorbei und ich hab‘ mich selber auf den Rücken gelegt. Sie hat neben mir gesessen und mich mit ihren Fingernägeln am Bauch gekitzelt und als sie dabei auch in die Nähe des Bauchnabels gekommen ist, bin ich fast durch die Decke gegangen. Dann hat sie sich mit ihrem nackten Hintern auf mein Gesicht gesetzt und in dem Moment war ich dem Paradies so nahe, wie schon lange nicht mehr. Ich hab‘ die Augen auf gemacht und diese zwei rundlichen weichen Kugeln direkt vor mir gehabt, und ich mußte nur noch die Zunge raus strecken um daran zu lecken. Das ist einer von den Momenten im Leben, die man irgendwie speichern müßte, um sie immer und immer wieder zu erleben.

Nach ein paar Minuten hab‘ ich es nicht mehr ausgehalten und wollte nur noch einlochen. Ich hab‘ mir schnell den Gummi aufgezogen und dann rein ins Paradies. Sie hat die Beine breit gemacht und ich bin richtig tief rein gekommen.
Bei manchen Menschen passen die Fortpflanzungsorgane einfach perfekt zusammen. Nach drei oder vier Minuten haben bei mir die Glocken geläutet und der Saft kam geschossen.

Liebe kleine Elena, Du bist eine Perle und ich danke Dir aus tiefster Seele für diesen schönen Moment mit Dir.

Leider kann sie nur sehr wenig Deutsch und ich kann kein Griechisch aber das muß anders werden. Ich werde versuchen, ein paar nützliche Worte auf Griechisch zu lernen, denn die Frau hat eine gewisse Faszination.
Ich hab‘ sie auf etwa 30 geschätzt und hab‘ sie gefragt, wie alt sie ist. Ich weiß nicht, ob sie die Frage verstanden hat, jedenfalls hat sie 21 gesagt aber das scheint mir doch ein bißchen unrealistisch zu sein.

Liebe Elena, Du siehst mich schon bald wieder, das ist sicher. Und das Wort Danke kann ich dann auch auf Griechisch sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am