Die zwölfte Nummer mit Naomi aus Jamaika

Dieser Artikel wurde erstellt am: 01.12.2018 - 20:55

Mit folgenden Kategorien: Astoria, Bauchmassage, Bauchnabel, Jamaikanerin, Laufhaus, Trampling, Untere Augasse 37


Heute war ich zum zwölften Mal bei Naomi aus Jamaika und hab‘ sie gebumst. Eigentlich wollte ich zu Anna aus Spanien gehen aber die war nicht in ihrer Wohnung oder gerade mit einem anderen beschäftigt jedenfalls hat sie nicht aufgemacht, als ich bei ihr geklingelt hatte. Das soll allerdings nicht bedeuten, daß Naomi die zweite Wahl ist. Es bedeutet vielmehr, daß jede Frau ihre Spezialitäten hat und heute wollte ich lieber den Service von der Anna genießen.

Es war etwa halb eins, als ich bei Naomi war. „Du warst schon lange nicht mehr bei mir.“ So, oder so ähnlich war ihr erster Satz und in der Tat war ich seit fast einem Monat nicht mehr bei ihr. Ich wollte nichts erklären und hab‘ nur „Urlaub“ gesagt. Danach haben wir unser übliches Programm durch gespielt und das sah zusammengefaßt so aus: Zuerst hat sie zwei oder drei Minuten auf meinem Bauch gestanden und das hätte Anna auch gemacht. Dann hat sie meinen Bauchnabel ein paar Minuten lang mit ihren Fingernägeln traktiert und zum Abschluß hab‘ ich sie gebumst. Während dem Bumsen hat sie ihre Fingernägel in meinem Bauchnabel gehabt und richtig fest gedrückt. So liebe ich das und das hätte Anna möglicherweise nicht gemacht. Diesmal bin ich mit dem Schwanz nicht tief rein gekommen. Bei den drei anderen Frauen, die ich in der letzten Zeit gebumst habe, war das ganz genauso und ich hoffe, daß das nicht zur Regel wird. Der feste Druck von ihren Fingernägeln im Bauchnabel zusammen mit dem Gefühl in der Schwanzspitze hat den P.O.N.R. aber doch ausgelöst und die Soße wurde abgepumpt. Keuchend bin ich auf ihr zusammengesackt und das kannte sie schon. Sie wußte auch, daß ich ihre Hand in diesem Moment immer an die Stelle legen werde, an der der Herzschlag besonders gut zu spüren ist, und hat ihre Hand selber dort hin geführt.

Das Treffen war gut wie immer aber als Nächstes kommt wieder eine andere an die Reihe. Und das nur wegen der Abwechslung. Auf diese Nächste freue ich mich schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am