Ein echter Glückstreffer

Dieser Artikel wurde erstellt am: 09.09.2020 - 17:20

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Springen auf Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Ich war in meinem Hotelzimmer und hab‘ mir ein paar Berichte über den Ablauf einer Ping Pong Show durchgelesen. Vor dem Besuch dieser Attraktion wird ausdrücklich gewarnt, trotzdem hab‘ ich versucht, mir das bildlich vorzustellen und auf einmal hatte ich richtig Bock auf eine Bauchmassage. พิมพ์ (Pimm) aus dem Salon um die Ecke hätte das ganz wunderbar hinbekommen aber ich wollte es mit einer Neuen probieren. Bei einer Neuen kauft man immer die berühmte Katze im Sack aber heute hatte ich großes Glück.

Der Salon, in den es mich verschlagen hat, war eher unscheinbar. Zwei Masseurinnen saßen davor und ob ich hier bleibe oder weiter gehe sollte sich jetzt entscheiden. Gleich am Eingang hab‘ ich einer die Bilder auf meinem Handy gezeigt und gefragt, ob sie das bei mir machen kann. Auf den Bildern ist zu sehen, wie eine Frau bei einem Mann auf dem Bauch steht. „Yes, I can do“ war ihre Antwort und die kam schnell und klang fast so, als ob sie das schon hundert Mal gemacht hat und genau weiß, was der Gast wünscht. Am Anfang sagen alle brav „Ja“ und später im Massagezimmer gibt es tausend Ausreden, warum es gerade jetzt und heute nicht geht. Das ist zumindest meine Erfahrung und darum war ich vorsichtig. „Let’s go“ hab‘ ich gesagt und fünf Minuten später lag ich nackt auf einer Massagebank im ersten Stock.

Wie immer hat sie bei den Füßen angefangen und sich an den Beinen hoch gearbeitet. Nach ein paar Minuten war Schluß und sie hat sich aufgerichtet. Dann hat sie sich auf meine Beine gestellt aber das war nicht das, was auf den Bildern zu sehen war. Das sollte jetzt kommen und sie hat sich neben mich gestellt. Sanft hat sie den Fuß auf den weichen Bauch gesetzt und der Moment war die Erfüllung eines Traumes. Kurze Frage ob der Fuß an der richtigen Stelle ist und dann stand sie auch schon drauf. Mit manchen Menschen liegt man irgendwie auf gleicher Wellenlänge und versteht sich ohne große Worte. Sie stand mit vollem Gewicht auf meinem Bauch und ich hab‘ die Augen zu gemacht, um den Moment zu genießen. Womit hab‘ ich so viel Glück verdient?
Genau das hatte ich gesucht und schon bald war mir klar, daß es ein Wiedersehen mit dieser Frau geben wird. Dabei hatte ich schon überlegt, wie viel Trinkgeld ich ihr geben soll. Sparen ist immer gut aber auch gute Leistung muß belohnt werden und ich dachte, daß die üblichen 200 Baht in Ordnung sind.

Ich hatte das Gefühl, daß diese Frau noch mehr machen wird wenn ich sie darum bitte, darum hab‘ ich ihr gesagt, daß eine andere vor zwei oder drei Tagen auf meinem Bauch gesprungen ist und mir das gefallen hat. „Wenn Du das willst kann ich es machen“. So, oder so ähnlich würde ich ihre Antwort übersetzen.

Sie ist sogar auf meinem Bauch gesprungen

Sie ist auf meinem Bauch gesprungen und ich war überglücklich und hab‘ mich immer wieder bei ihr bedankt. Als die Zeit fast um war, hat sie sich mit einem Fuß in die Mitte des Bauches gestellt und wollte wieder springen. Das hab‘ ich mir schon immer gewünscht aber das war zu viel und der Bauch war nach drei oder vier Versuchen am Ende. „ยอมแพ้“ (Aufgeben) hab‘ ich nur noch gesagt denn das war echt heftig.

Die Zeit war um und ich mußte mich wieder anziehen. Die Gelegenheit war gut ich hab‘ sie vorher noch schnell umarmt. Dann bin ich vor ihr auf die Knie gegangen und hab‘ die Hände zum thailändischen ไหว้ (Wai) aneinander gelegt. Es war mir ein tiefes Bedürfnis, mich bei dieser Frau für ihre Massage zu bedanken. Die Frau hat meinen Bauch fast eine Stunde lang mit den Füßen bearbeitet und zum Dank wird sie herzlich umarmt und bekommt rechts und links sogar noch ein Küßchen. Davon kann sie sich nichts kaufen und ich hab‘ ihr 300 Baht als Trinkgeld gegeben. Verrückte Welt.

Morgen will ich wieder zu ihr gehen und damit ich es auch finde hat sie mir die Visitenkarte von ihrem Salon gegeben. Die Frau war ein echter Glückstreffer und ich freue mich schon auf morgen. Der Bauch freut sich nicht aber das ist mir egal.

Sweet Heart Massage Salon
Visitenkarte vom Sweet Heart Massage Salon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am