Eine Bauchmassage in Pattaya

Dieser Artikel wurde erstellt am: 02.04.2022 - 17:53

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Schläge in den Bauch, Springen auf Bauch, Thailänderin, Trampling


Die heutige Massage war Gift für den Bauch. Mehr will ich gar nicht schreiben denn meine Texte werden immer länger und ich muß mich in Zukunft kürzer fassen. Deshalb nur ein paar Stichworte, um den Ablauf der Massage zu beschreiben. Diesmal aus der Perspektive eines unbeteiligten Erzählers.

In einem thailändischen Massage Salon liegt ein nackter Mann ausgestreckt auf einer Massagebank. Unter dem Rücken hat er ein dickes Kissen und auf dem Bauch eine Masseurin mit 53 Kilo. Durch das Gewicht wird sein Bauch stark eingedrückt und er atmet schwer. Mit jedem Atemzug hebt er die Masseurin ein Stückchen an. Ab und zu steigt sie kurz ab, um seinen Bauch zu entlasten aber noch bevor der nackte Mann fertig schnaufen kann, stellt sie sich schnell wieder auf ihn.

Nach einer Dreiviertelstunde fängt sie an, auf dem Bauch des nackten Mannes zu springen. Nicht hoch aber jeder Sprung ist wie ein Tritt in seinen Bauch. Er hat die Augen immer noch geschlossen und genießt den Moment anstatt den Bauch mit den Händen zu schützen.

Am Ende gibt es einen Bonus. Der nackte Mann steht jetzt aufrecht vor ihr, legt den Kopf zurück und schließt wieder die Augen. Die Masseurin weiß, was zu tun ist und schlägt ihm mit den Fäusten in den Bauch. Die Schläge prasseln auf den Bauch ein und der nackte Mann kann sich kaum auf den Beinen halten. Nach drei oder vier Runden mit heftigen Schlägen geht der nackte Mann auf die Masseurin zu, umarmt sie, streichelt sie vorsichtig und gibt ihr ein Küßchen.

Völlig verrückt, aber war es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am