Eine Bauchmassage mit zwei Frauen

Dieser Artikel wurde erstellt am: 23.11.2022 - 23:01

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Schläge in den Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Vor ein paar Tagen hatte ich mir hier in Pattaya ein Motorrad gemietet. Ich weiß zwar nicht mehr, warum ich das gemacht habe, aber nun stand das Ding einmal da und mußte bewegt werden.
Vorgestern abend war ich damit auf dem Berg mit dem Aussichtspunkt, von dem aus man Pattaya gut überschauen kann. Tagsüber kann es da oben ziemlich heiß werden aber nach Sonnenuntergang ist es eher angenehm.

Blick auf Pattaya bei Nacht
Blick auf Pattaya bei Nacht

Nach wie vor gehe ich fast jeden Tag in einen der vielen Massage Salons. Und nach wie vor genieße ich in diesen Salons die ganz spezielle Art der Bauchmassage. Als ich damit angefangen hatte, war das noch etwas ganz Besonderes und ich hab‘ jede Massage mehr oder weniger ausführlich beschrieben, aber die Zeiten sind vorbei. Schon seit einigen Monaten mache ich das nicht mehr denn erstens, passiert im Grunde jedes Mal das Gleiche, und zweitens, hab‘ ich einfach keine Zeit mehr zum Schreiben.

Heute hatte ich mal wieder zwei Frauen gleichzeitig auf dem Bauch zu stehen. Das ist nicht alltäglich und von daher auf jeden Fall eine Erwähnung wert. Die eine ist eine alte Bekannte nämlich die Masseurin เรย์ (Leh). Die andere kannte ich zwar vom sehen, aber ich konnte mich nicht erinnern, ob die schon mal auf mir gestanden hätte oder nicht. Wenn nicht, dann war das heute auf jeden Fall ihr erstes Mal. Die Gute wiegt 60 Kilo und es war ein Hochgenuß, die auf dem Bauch zu haben. เรย์ (Leh) war so freundlich und hat mit ihrem Handy zwei Bilder gemacht, die ich hier einstellen muß. Qualitativ sind die bestenfalls mittelmäßig aber, man kann einigermaßen erkennen, was da passiert.

Der Bauch trägt 60 Kilo
Der Bauch trägt 60 Kilo

Der Bauch trägt 60 Kilo

Außerdem gibt es ein Video, auf dem zu sehen ist, wie die Kollegin den Bauch mit den Füßen massiert. Genau genommen steht sie auf meinem Bauch und federt dabei heftig in den Knien. Die Frauen können sich anscheinend nicht vorstellen, daß ich das wirklich mag und sie doch bitte richtig springen sollen.
Der Moment, als beide gemeinsam auf meinem Bauch gestanden haben, ist leider nicht in Bildern verewigt. Ich muß da also nochmal hin und dann kommt meine große Kamera zum Einsatz.

Die beiden wiegen zusammen 109 Kilo. Das haben die vorher ausgerechnet und mich gefragt, ob ich mir das zutraue. Ich hab‘ gesagt, daß ich denen mit der Hand an die Füße fassen werde, wenn die mir zu schwer werden. Jetzt ging es noch darum, wie genau sie die Füße stellen sollten, damit beide auf dem Bauch Platz haben. Nebeneinander natürlich und so haben wir es gemacht. Ich lag nackt und mit einem zusammen gerollten Handtuch unter dem Rücken auf einer Matratze am Baden und die beiden haben je einen Fuß auf meinen Bauch gesetzt. Ich selbst konnte mich in dem Moment nicht bewegen und mußte mich darauf verlassen, daß die beiden das richtig machen. เรย์ (Leh) mit ihren 49 Kilo war die erste, die mit vollem Gewicht auf mir stand. Die andere hat dann auch Druck gegeben und so standen beide mit je einem Fuß auf meinem Bauch. Der Bauch ist einiges gewöhnt aber über 100 Kilo sind selten. Trotzdem hat er das gut verkraftet und ich dachte in dem Augenblick, daß ich auch 120 Kilo schaffen würde.
Ich hab‘ versucht, die beiden mit dem Bauch anzuheben. Es kam mir sogar so vor, als ob ich das ein kleines bißchen geschafft hätte, aber das kann auch Einbildung sein.
Einen Moment lang ist nichts passiert. Ich lag einfach nur da und hatte die beiden auf mir. Die beiden standen still auf einem Bauch und hatten wohl auf ein Zeichen von mir gewartet. Nach vielleicht einer halben Minute kam dieses Zeichen. Ich hatte einer an den Fuß gefaßt und damit war der Bauch erlöst. Zumindest für die erste Runde. Etwas später haben die beiden dann nochmal auf mir gestanden. Vorher aber gab es die üblichen Faustschläge, die der Bauch einstecken mußte. Ich hab‘ mich aufgerichtet und mich mit dem Rücken an eine feste Wand gelehnt. เรย์ (Leh) war als erste dran und hat es dem Bauch so richtig gegeben. Beim letzten Mal, vor ein paar Monaten, hatten ihr schon nach kurzer Zeit die Hände weh getan aber heute hat sie lange und fest zugeschlagen. Die andere durfte natürlich auch mal aber die hat sich nicht richtig getraut. Es gehört halt mehr als nur ein bißchen Überwindung dazu, einem nackten Mann, der mit ausgestreckten Armen an der Wand lehnt, mit voller Wucht die Faust in den Bauch zu schlagen. เรย์ (Leh) hat es gemacht aber bei der anderen hätte ich mir etwas mehr Einsatz gewünscht. Auch das werde ich beim nächsten Mal filmen. Und spätestens dann werde ich mal wieder eine Bauchmassage beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am