Zwei Bauchmassagen an einem Tag

Dieser Artikel wurde erstellt am: 25.04.2023 - 22:56

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Thailand, Thailänderin, Trampling


Heute hatte ich mal wieder zwei Frauen auf meinem Bauch zu stehen. Nicht gleichzeitig sondern die erste am Nachmittag und die zweite am Abend. Die erste hatte ich vor ein paar Tagen schon einmal auf mir. Die wußte von daher schon, was sie bei mir machen sollte. Die zweite war dagegen eine neue. Der mußte ich erst sagen, was sie machen sollte. Die hat dann auch nochmal fast eine Stunde auf meinem Bauch gestanden.

Manchmal ist es ganz einfach, eine Masseurin dazu zu bringen, sich bei mir auf den Bauch zu stellen. เหยียบท้อง (Drauftreten Bauch) ist das Zauberwort und sie fragt nur, wo genau sie stehen soll. Ich setze den Fuß in die Mitte des Bauches und sie stellt sich drauf. Einfach so, als wäre es das Normalste von der Welt. Dann wartet sie stehend auf weitere Kommandos oder fängt von sich aus an, den Bauch mit den Füßen zu massieren.

Aber manchmal sträuben die Damen sich mit Händen und Füßen dagegen. Ich erwarte nicht, daß eine Masseurin sich einfach so und mit vollem Gewicht auf den Bauch eines nackt auf der Massagebank liegenden Gastes stellt, aber wenn wir das am Eingang so vereinbart haben und sie macht es dann nicht, bin ich mehr als enttäuscht. Zeitverschwendung, denke ich dann denn eine normale Massage will ich eigentlich nicht.

Nun bin ich nicht der Einzige, der – warum auch immer – den Wunsch verspürt, eine Frau auf dem Bauch zu haben. Wenn so jemand wie ich irgendwann mal hierher nach Pattaya kommt und in einem Salon fragt, ob die Masseurin sich auf ihn stellen kann, könnte der durchaus Glück haben. Ich glaube, ich hatte hier schon über 100 Frauen auf dem Bauch zu stehen und die wissen jetzt, wie das geht und was so ein Bauch aushält. Wenn der auf eine trifft, die bei mir schon ihre Erfahrungen sammeln konnte, müßte der nicht viel erklären und bekäme gleich, was er sich wünscht. Allerdings sollte der nicht zimperlich sein denn ich sage den Frauen immer, daß die keine Rücksicht auf den Bauch nehmen sollen und manche lassen es so richtig krachen.

Die beiden von heute sind in diesem Punkt Anfängerinnen. Die haben es nicht krachen lassen. Die erste hat zwar nach ein paar Minuten ein leichtes Wippen angedeutet aber die zweite hat einfach nur gestanden.

Beide haben um die 60 Kilo gewogen. Ein Gewicht, mit dem der Bauch eigentlich ganz gut zurecht kommt. Mal sehen, ob ich eine beim nächsten Mal dazu bringen kann, auf mir zu springen. Wahrscheinlich nicht denn dabei entstehen Geräusche, die so überhaupt nicht zu einer normalen traditionellen Massage passen. Trotzdem werde ich einfach mal fragen, ob sie das machen würden. Nach über drei Jahren Routine schaffe ich das, ohne rot zu werden. Wenn die Frauen gleich merken, daß man das wirklich will und man das schon oft gemacht hat, ist es einfacher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: Alexander am