Eine Bauchmassage im Pattaya

Dieser Artikel wurde erstellt am: 21.08.2023 - 19:19

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Schläge in den Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Heute war ich nach langer Zeit mal wieder bei der Masseurin ฟ้า (Faa) aus Samut Prakan. Die hat sich bei mir auf den Bauch gestellt und mir mit voller Kraft in den Bauch geschlagen. Also ein völlig normales Treffen, wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre, die ich ganz besonders hervorheben möchte.

ฟ้า (Faa) war schon immer die schwerste aus der Gruppe meiner Favoritinnen. Als die das letzte Mal auf mir gestanden hat, wog sie nur 94 Kilo. Es war schon lange mein Ziel, einmal eine Frau mit 100 Kilo oder mehr auf dem Bauch stehen zu haben und heute war ich diesem Ziel sehr nahe denn gleich am Anfang hatte sie mir verraten, daß sie jetzt schon 98 Kilo wiegt. Da fehlen also gerade noch zwei kleine Kilos bis zur großen runden Zahl. Das mit den 100 Kilo hatte ich ihr gesagt und von ihr kam der Vorschlag, daß sie beim nächsten Mal zwei Wassereimer tragen könnte, wenn sie sich auf mich stellt. Wirklich ein interessanter Vorschlag, der zeigt, daß die gute ฟ้า (Faa) mitdenkt. Viele andere Masseurinnen wollen sich gar nicht erst auf mich stellen oder wenn, dann nur ganz kurz, aber die bietet mir sogar an, Wassereimer zu tragen. Klasse.

Zum Ablauf:

Wie immer hab‘ ich mich mit dem Gesicht nach oben auf die Massagebank gelegt. ฟ้า (Faa) kam zu mir hoch auf die Bank und hat sich auf meinen Bauch gestellt. Gleich nach der ersten Runde hab‘ ich mir ein dickes Kissen unter den Rücken gelegt, damit der Bauch besser rausgestreckt wird.

So ging die Zeit rum und außer stehen mußte ฟ้า (Faa) bisher nicht viel machen. Sie wußte aber, daß das nicht ausreicht und hat gefragt, ob sie in den Knien wippen soll. Ich hab‘ genickt und sie hat es gemacht. Da lag ich also nackt und ausgestreckt auf einer Massagebank und hatte diese Frau mit 98 Kilo auf dem Bauch zu stehen, und die hat dazu noch in den Knien gefedert.

Vor ein paar Jahren war ich noch ganz stolz, als ich eine 45 Kilo Frau auf dem Bauch zu stehen hatte und nun war da eine mit dem doppelten Gewicht aber ich war nicht mehr stolz.

Eine Viertelstunde vor Schluß hab‘ ich mich neben die Massagebank gestellt und sie hat mir mit der Faust in den Bauch geschlagen. Ein Schlag von einer 98 Kilo Frau hat ordentlich Dampf und ich konnte mich kaum auf den Beinen halten. In so einer Situation hab‘ ich es am liebsten, wenn ich mich mit dem Rücken an einer Wand abstützen kann. Das wollte ich aber nicht denn die Wände schienen nur aus dünnem Sperrholz zu sein. Ich mußte mich also irgendwo festhalten und versuchen, das Gleichgewicht zu halten.

Am Schluß hat sie mich gefragt, ob ich es mal mit einer 120 Kilo Frau versuchen will. Ich mußte gar nicht lange überlegen und hab‘ gleich genickt. Sie hat da nämlich eine Freundin, die in einem anderen Salon arbeitet und die würde das machen. Ob die Freundin das wirklich würde, weiß ich natürlich nicht, aber so hat sie es gesagt. 120 Kilo sind schon eine Herausforderung für einen Bauch aber ich bin ganz sicher, daß der das packt. Fragt sich nur, wie lange. Mein Ziel ist es, die Frau drei Minuten lang auf dem Bauch stehen zu haben. Ich müßte also vorher auf die Uhr schauen, um zu wissen, ob ich es geschafft habe oder nicht. Wirklich verrückt aber so werden wir es wohl machen. Vielleicht kann ฟ้า (Faa) ein paar Bilder machen, wenn ihre Freundin auf meinem Bauch steht. Ich will halt gerne sehen, wie weit der Bauch dabei eingedrückt wird. Im Liegen geht das schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: Alexander am

Schlagwörter: