Pimm hat mir den Bauch eingetreten

Dieser Artikel wurde erstellt am: 03.02.2021 - 17:15

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Richtig brutal, Schläge in den Bauch, Springen auf Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Ich glaube, diese Überschrift hatte ich schon mehr als einmal aber heute ist der Bauch wieder eingetreten worden und darum halt nochmal.
Um elf Uhr bin ich heute Morgen aufgestanden und wollte mir noch vor dem Frühstück eine Bauchmassage geben. Ich hab‘ zwar einige Favoritinnen, die das gut können, aber manchmal zieht mich zu einer Neuen hin. Dabei kann man Glück haben und findet eine echte Perle aber man kann auch Pech haben und dann klappt schlicht und einfach nichts.

Eine Masseurin in einem Salon am Ende der Soi Bua Khao sollte eine Chance kriegen und zeigen, was sie drauf hat. Diese neue Masseurin hat ganz normal bei den Füßen angefangen und sich dann hoch gearbeitet. Natürlich hat sie mir auch ein wenig den Schwanz massiert aber das wollte ich gar nicht. Allerdings war die Verlockung groß denn ich lag nackt und ausgestreckt auf der Massagebank und sie hatte vollen Zugriff auf alles. Ich wollte aber am Abend richtig bumsen und mir die Soße sparen.

Ich mag es, wenn eine Frau sich auf meinen Bauch stellt und ich glaube, die hätte es gemacht, wenn ich sie darum gebeten hätte. Ich hatte sie aber nicht gebeten denn irgendwie hatte ich keine Lust zu erklären, warum ich das will und wofür das gut sein soll.

Nach dieser ersten Massage wollte ich endlich eine Frau auf dem Bauch zu stehen haben. Ich hatte immer noch nichts gegessen und das ist eine gute Voraussetzung. In Gedanken bin ich alle Masseurinnen durch gegangen, die dafür in Frage kommen, und bin bei พิมพ์ (Pimm) hängen geblieben. Die ist nie zimperlich gewesen und bei der war ich bestimmt schon seit mehr als drei Monaten nicht mehr. Warum also nicht? Es hätte höchstens sein können, daß พิมพ์ (Pimm) nicht mehr in dem gleichen Salon arbeitet wie vor drei Monaten aber ich hatte Glück. Glück war es auch für พิมพ์ (Pimm) denn die konnte jetzt etwas verdienen. Pech nur für den Bauch denn der mußte jetzt einiges an Schlägen und Tritten einstecken.

Wir sind wieder rauf in eins der Zimmern im ersten Stock gegangen. Im Grunde war das ein Hotelzimmer mit Bett und Bad. Einen Raum, in dem eine traditionelle Massage stattfindet, stellt man sich anders vor.
Die Atmosphäre war ganz locker und entspannt. So wie wenn sich alte Bekannte treffen und das schätze ich an ihr. Sie weiß genau, daß ich zwei oder drei andere Frauen bei mir im Bett hatte aber jetzt war ich eine Stunde nur für sie da oder sie für mich.
Ich hab‘ mich ausgezogen und meine Sachen an einen Haken an der Wand gehängt. Es konnte gleich losgehen und wir mußten nichts besprechen. Wie immer hab‘ ich mich mit dem Gesicht nach oben auf das Bett gelegt und sie hat sich neben mich gestellt. Ohne Vorwarnung kam der erste Fuß auf meinen Bauch und gleich darauf stand sie mit vollem Gewicht auf mir. Das war es was ich wollte. Sie ist vielleicht eine halbe Minute auf mir geblieben und dann kam eine Pause. Wieder und wieder hat sie sich auf meinen Bauch gestellt und ich hab‘ mich unter ihr geräkelt. Das Bett war weich und das war in dem Fall etwas ungünstig, darum hab‘ ich mir das Kopfkissen unter den Rücken gelegt und jetzt wurde der Bauch besser raus gestreckt. Sie hat sich gleich wieder drauf gestellt und ich hätte gerne gesehen, wie weit der Bauch von ihren Füßen eingedrückt wird.
Ab und zu hat sie sich neben mich gesetzt und mir mit den Händen auf den Bauch gedrückt aber das fand ich nicht besonders prickelnd. Natürlich hat der Bauch auch ein paar Schläge mit der Faust einstecken müssen.

Wie immer wurde es mit der Zeit brutaler aber der Bauch hat alles locker weggesteckt. Um die Sache perfekt zu machen sollte sie auf meinem Bauch springen. Ich hab‘ ihr die Videos gezeigt, die ich vor ein paar Monaten mit der Emmi gemacht hatte. Auf denen ist zu sehen, wie Emmi mit ihren 40 Kilo auf meinem Bauch springt. Ein anderes Video zeigt, wie Emmi mir mit den Fäusten richtig fest in den Bauch schlägt. พิมพ์ (Pimm) kannte die Videos noch nicht aber sie hat gesagt, daß sie das auch kann. Das wußten wir beide schon aber zur Sicherheit sollte sie es jetzt nochmal zeigen. Ich hab‘ mich wieder mit dem Rücken auf das Kopfkissen gelegt und der Bauch war bereit. พิมพ์ (Pimm) ist auf meinem Bauch gesprungen und das ging nur, weil ich seit etwa 14 Stunden nichts mehr gegessen hatte. Jeder Sprung war wie ein kleiner Tritt, aber der Bauch hat tapfer durchgehalten. Für sie war das Leistungssport und sie hat danach schwer geatmet. Der Bauch ist weich und kein Trampolin. Springen auf dem Bauch dürfte also ziemlich anstrengend sein aber das ist ihre Arbeit und da mußte sie durch.

Zum Abschluß gab es wie üblich noch einen Bonus. Ich hab‘ mich vor sie gestellt und die Hände hoch über den Kopf gehalten. Sie sah mich an und hat ausgeholt. Die ersten Schläge waren heftig und es hat mich nach hinten geworfen. Nicht so, wie im Film, wo der Geschlagene nur leicht torkelt. Da ist eher das Prinzip, das man aus dem Physik Unterricht kennt. Ein Impuls, der auf einen unbewegten Körper trifft, versetzt diesen in Bewegung. In dem Fall war es eine schnelle Faust, die in meinem Bauch gelandet ist und mich nach hinten geworfen hat. Ich mußte mich also mit dem Rücken an eine Wand lehnen und dann konnte sie richtig fest rein schlagen ohne, daß ich das Gleichgewicht verloren habe. Sie hat geschlagen und ich hab‘ nach unten geschaut und konnte sehen, wie ihre Fäuste den Bauch ganz furchtbar zum Schwabbeln gebracht haben. Wahnsinn. Gut, daß ich niemandem erklären muß, warum ich das gemacht habe.

พิมพ์ (Pimm) hat alles richtig gemacht und das muß einfach belohnt werden, darum hab‘ ich ihr 300 Baht als Trinkgeld gegeben. So etwas in der Art dürfte sie wohl auch erwartet haben und das war vielleicht der Grund, warum sie sich so richtig verausgabt hat.

Als die Zeit endgültig um war hab‘ ich sie umarmt und gestreichelt. Auch das kannte sie schon und im Grunde war das völlig verrückt denn die Frau hat mir eine Stunde lang richtig fest in den Bauch geschlagen und ist auf meinem Bauch gesprungen und zum Dank wird sie umarmt und kriegt ein fettes Trinkgeld. Gerne wieder, meine liebe พิมพ์ (Pimm).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von: am